• Wirbelstromprüfungmehr

    Eigenschaften
    Leitfähige Werkstoffe, berührungslos, gut auto-
    matisierbar, Eindringtiefe von 1/10mm bis ca. 5mm


    Anwendungen
    Rissprüfung, Prüfung auf Korrosion, Schichtdicken- und Leitfähigkeitsmessungen

  • Dichtheitsprüfungmehr

    Eigenschaften
    Verfahrensabhängig, nachweisbare Leckageraten von 1x10-2bis 1x10-9mbar x l/s


    Anwendungen
    Rohrsysteme, Schweißnähte, Armaturen und Ventile, elektronische Bauteile

  • Magnetpulverprüfungmehr

    Eigenschaften
    Ferromagnetische Werkstoffe bis ca. 2mm Eindringtiefe


    Anwendungen
    Rissprüfung an Schweißnähten, Guss- und Schmiedestücken, mechanisch bearbeitete Bauteile

  • Eindringprüfungmehr

    Eigenschaften
    Nur zur Oberfläche offene Fehlstellen nachweisbar, alle Werkstoffe prüfbar


    Anwendungen
    Schweißnähte, Lagerschalen, Turbinenschaufeln, Gussteile aus Ne-Metall

  • Durchstrahlungsprüfungmehr

    Eigenschaften
    Röntgenstrahlung oder Isotope, alle Werkstoffe (dickenabhängig), trefoil Strahlenschutz


    Anwendungen
    Schweißnähte, Guss- und Schmiedestücke, Turbinenschaufeln, Wanddickenbestimmung an Rohrleitungssystemen, Kunststoffteile

  • Ultraschallprüfungmehr

    Eigenschaften
    Breites Anwendungsspektrum bezüglich Werkstoff und Bauteilgeometrie, gut automatisierbar


    Anwendungen
    Schweißnähte, Halbzeuge, Gussteile, Klebungen, Lötnähte, Schichtbindung, Schmiedestücke

  • Sichtprüfungmehr

    Eigenschaften
    Das "erste" ZfP-Verfahren, für alle Bauteile und Werkstoffe einsetzbar


    Anwendungen
    Vorprüfung für alle anderen Verfahren, Innenbesichtigungen mittels Endoskopie

  • Metallographiemehr

    Eigenschaften
    Verfahren zur Schliffherstellung bzw. Oberflächenpräparation


    Anwendungen
    Gefügebeurteilung, Schadensuntersuchung, Fehlerbeurteilung

  • Härteprüfungmehr

    Eigenschaften
    Breites Werkstoffspektrum, Makrohärteprüfung - Messung an der Bauteiloberfläche, Mikrohärteprüfung – Messung am metallographischen Schliff


    Anwendungen
    Bestimmung der Oberflächenhärte, Härteprofile, Randschicht- und Einhärtungstiefenbestimmung

  • Materialanalysemehr

    Eigenschaften
    Bestimmung der Legierungsbestandteile metallischer Werkstoffe durch Spektralanalyse


    Anwendungen
    Werkstoffidentifikation, Verwechselungsprüfung

Sonderverfahren

Es gibt immer wieder Anforderungen, die aus dem üblichen Prüfalltag herausragen.

Uns ist keine Fragestellung zu ungewöhnlich, wir versuchen für jedes Prüfproblem eine Lösung zu finden, da uns die breite Palette der Prüfverfahren zur Verfügung steht und unsere Mitarbeiter auch in der Lage sind, mal "um die Ecke" zu denken.

Scheuen Sie sich nicht, uns mit Ihrem Prüfproblem zu konfrontieren.

Nachfolgend finden Sie ein paar Beispiele von Randgebieten der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung.

Prüfung von Holz
Ultraschallprüfung zum Auffinden von Ablösungen in Schichtholz mit Trockenankopplung.
Durchstrahlunsprüfung zum Auffinden von Harzinseln.

Prüfung von Beton
Ultraschallprüfung zum Auffinden von Hohlstellen.
Metalldetektion zum Auffinden von Hüllrohren für Spannglieder
Impact-Echo-Prüfung zur Wanddickenbestimmung von Tunnelinnenschalen nach der Vorschrift RI-ZFP-TU der Bundesanstalt für Straßenwesen.

Prüfung von GFK-Bauteilen
Ultraschallprüfung von Reib- und Ultraschallschweißungen
Ultraschallprüfung zum Auffinden von Delaminationen.

Bolzenprüfung
Für die Bolzenprüfung steht ein spezielles Gerät (‚Bolt Tester‘) zur Verfügung. mit dem sowohl Bolzenlängen, Längenänderungen sowie daraus abgeleitet die Dehnung, Vorspannung und Vorspannkraft ermittelt werden können. Diese Messungen können z.B. an Fundament- oder Ankerschrauben durchgeführt werden.